post_img

Zukunftspotenzial spiegelt sich in Immobilienpreisentwicklung wider

Die Preise für Wohnimmobilien steigen am stärksten in den Städte und Landkreisen, die über ein hohes Zukunftspotenzial verfügen. Die Studie zum QUIS-Zukunftspotenzial 2022 zeigt: ein hohes Zukunftspotenzial, verbunden mit einem hohen Potenzial an gut ausgebildeten Arbeitskräften, macht Standorte für Unternehmen und Investitionen attraktiv. Arbeitsplätze entstehen dort, wo die am besten ausgebildeten Mitarbeiter zu finden sind. In der Folge steigen die Immobilienpreise an diesen Standorten. Das Zukunftspotenzial ist deshalb ein wichtiger Indikator für sichere und langfristige Investments. 

Inhalt der Seite

Die zehn Städte mit dem höchsten QUIS-Zukunftspotenzial

  1. München
  2. Frankfurt am Main
  3. Landkreis München
  4. Erlangen
  5. Düsseldorf
  6. Köln
  7. Landkreis Main-Taunus-Kreis
  8. Darmstadt
  9. Stuttgart
  10. Heidelberg

QUIS-Zukunftspotenzial 2022 herunterladen

In den Immobilienmärkten gibt es einen engen Zusammenhang zwischen dem Zukunftspotenzial eines Standortes und der Preisentwicklung für Immobilien. Schon jetzt spielen Städte, die innovationsorientiert sind, eine Hauptrolle bei der positiven Immobilienpreisentwicklung im letzten Jahr.

 

Preisentwicklung für Eigentumswohnungen
in Städten mit hohem Zukunfspotenzial

Interaktive Grafik

 

 

Um dies zu zeigen, hat QUIS bereits seit 2021 eine Bewertung des Zukunftspotenzials von Städten und Kreisen entwickelt, die die Perspektive aller 401 deutschen Landkreise in Bezug auf Innovationskraft und Talentkonzentration bewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Metropolen München, Frankfurt am Main  und Düsseldorf die Liste der Zukunftspotenziale anführen, aber auch kleinere Städte, z. B. Erlangen, sind bereits in den Top 10 vertreten. Diese Top 10 der Städte mit dem höchsten Zukunftspotenzial weisen eine starke Immobilienpreisentwicklung mit einem durchschnittlichen Wachstum von +7 % in den letzten zehn Jahren auf. Auch die Entwicklung des Wohnungsmarktes in der Pandemie ist bemerkenswert: Der durchschnittliche Hauspreisindex stieg im ersten Quartal 2022 gegenüber 2020 um durchschnittlich +17 %. Die Stadt Düsseldorf verzeichnete sogar eine Wachstumsrate von +25 % gegenüber dem Wert von 2020.

 

Mietpreisentwicklung seit 2012 in Städten mit hohem Zukunftspotenzial

Interaktive Grafik

 

Investoren richten ihr Engagement zunehmend auf Aspekte von Innovations- und Talent-Entwicklung aus, wenn sie strategische Standort-Entscheidungen treffen. Dies belegt auch eine Studie von Jones Lang LaSalle.

Im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter folgen die Arbeitsplätze heute den hochqualifizierten Mitarbeitern. Zwar gleicht zunehmendes mobiles Arbeiten einen Teil der Standortunterschiede aus, aber dennoch besteht auch weiterhin der Wunsch der hochqualifizierten Mitarbeiter nach einem passendes Umfeld.

Die Auswirkungen auf den Immobilienmarkt liegen auf der Hand: Ein höheres Zukunftspotenzial für Innovationen zieht mehr Kapital von zahlungskräftigen Investoren an. Die stärkere Innovationskraft führt zu mehr regionalem Wachstum und einem Ausbau der Infrastruktur. All diese Faktoren führen zu einer höheren Nachfrage nach Wohnraum und damit zu einer höheren Entwicklung der Immobilienpreise. Die Investitionen fließen nicht nur in lokale Unternehmen und Start-Ups, sondern auch in Immobilien, was den Aufwärtstrend der Preisentwicklung auf diesen Immobilienmärkten weiter verstärkt.

 

Beziehung zwischen Qualifikation und Immobilienpreisen

Interaktive Grafik

 

Bei den Städten mit dem höchsten Zukunftspotenzial (die Top 20 sind in der Grafik grün gekennzeichnet, die Top 100 in grau, die "Hidden Champions" der Studie in violett) zeigt sich ein Zusammenhang zwischen steigenden Immobilienpreisen und einem hohen Anteil an Arbeitskräften in wissenschaftlichen und technologischen Branchen. Die Spitzenreiter München, Frankfurt am Main, sowie Düsseldorf weisen einen außergewöhnlich hohen Prozentsatz an Beschäftigten in wissensintensiven Wirtschaftszweigen auf, während die Kaufpreisindex positiv korreliert ist.

Das Verständnis des Zukunftspotenzials von Städten und Landkreisen in Bezug auf Innovation wird für die Identifizierung künftiger Wachstumsmärkte von entscheidender Bedeutung sein. Unter sonst gleichen Bedingungen werden Standorte mit einer höheren Innovationsqualität nicht nur als Wohnort begehrter sein, sondern auch ein höheres Wohlstands- und Einkommenswachstum ermöglichen, was sich wiederum in einem stärkeren Anstieg der Immobilienpreise zeigt.

 

QUIS kostenlos testen

Weiterlesen